The Frauleins
 
                       
             
Revueprogramm "Ob blond, ob braun ..."
   
 

 

 

THE FRAULEINS sind:

Andrea Fleissner (Sopran)
Helen Jordan (Alt)
Budde THiem (Piano)


Jordan und Fleissner schlüpfen in alle Rollen, führen abwechselnd mit Charme und feiner Ironie durchs Programm, parodieren und interpretieren die großen Stars von gestern und schrecken auch nicht davor zurück, sich gegenseitig "beste Freundin" zu nennen. Ihr kongenialer Partner dabei ist Budde Thiem, der auch für die Arrangements zuständig ist.

The Frauleins/ ANdrea Fleissner, Budde Thiem, Helen Jordan (v.l.n.r)
   
  PRESSETEXT 1

"Ob blond ob braun, Frauen die das Herz beweg(t)en"
Eine heitere Musik-Revue mit Andrea Fleissner (Trillergirl) und Helen Jordan (Sextole) mit viel Abwechslung für Auge und Ohr: Ob blond (Marlene Dietrich, Marilyn Monroe, Marika Rökk), ob braun (Zarah Leander, Mireille Mathieu, Alexandra) oder gefärbt, ein interessanter Abend steht bevor, im Verlauf dessen bekannte Sängerinnen jeder Dekade des letzten Jahrhunderts teils liebevoll in Erinnerung gerufen, teils parodiert werden. Auch Rockladys und Girlies bleiben nicht verschont.
   
   
 

PRESSETEXT 2

Musik-Revue mit viel Abwechslung für Augen und Ohren
Es werden bekannte Sängerinnen jeder Dekade in Erinnerung gerufen und parodiert, von Zarah bis Celine, von der Grande Dame zum Girlie und alles gemixt und serviert mit Charme, Humor und bissiger Ironie. Von der Zeit der Dinah oder der Sally Bowles aus Cabaret, von Zarah Leander, Edith Piaf zu Marika Rökk. Marilyn Monroe und Marlene Dietrich als die Blondinen, während Alexandra und Mireille Mathieu um den ersten Platz in den Top-Ten der 60er Jahre kämpfen. In der darauf folgenden Flowerpowerzeit sitzt man gemeinsam mit Gitarre am Lagerfeuer, Juliane Werding beweint Conny Kramer und Wencke Myhre sucht die authentischen Hippieklamotten. Die Achtziger bringen die Rockladies auf die Bühnen, Tina Turner, Whitney Houston und Madonna. In den letzten Jahren vor der Jahrtausendwende sind die Girlies die Stars, die Rapperinnen, die "null Bock" haben und echt "krass" sind. Und doch ist bei allen Frauen eines gleich geblieben, the heart will go on, nicht nur auf der Titanic !

 
Home Impressum